Eine Lösung für die Zement- und Kalkindustrie

Die LEILAC (Low Emissions Intensity Lime And Cement) Technologie ermöglicht sowohl der europäischen Zement- als auch der Kalkindustrie, ihre Emissionen stark zu reduzieren und als auch die internationale und sektorübergreifende Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten oder sogar zu steigern.

Kohlenstoffdioxid-Abscheidung (Nutzung & Speicherung) ist noch nicht Teil der besten verfügbaren Technologien [A1] für Zement und Kalk. Die internationale Gemeinschaft und die Europäische Union erkennen an, dass CO2-Emissionen zum Klimawandel beitragen. Der einzige wirtschaftlich tragfähige Ansatz zur Reduzierung dieser Emissionen für die Zement- und Kalkindustrie bestand bisher darin, die Effizienz des Ofens zu steigern und alternative Brennstoffe, insbesondere mit hohem Biomasseanteil, zu verwenden. Der Einsatz der LEILAC Technologie im industriellen Maßstabwird die Kosten für die direkte CO2-Abscheidungerheblich senken und den Einsatz in beiden Branchen beschleunigen.

Die direkte Abscheidung bietet eine einheitliche Plattform für CCUS sowohl für die Zement- als auch die Kalkindustrie und versucht diese Industrien effektiv gegen höhere Standards der CO2-Emissionsminderung und CO2-Abscheidung „zukunftssicher“ zu machen.

  • White LinkedIn Icon
  • White Twitter Icon
  • White YouTube Icon

This project has received € 12m of funding from Horizon 2020 program for research and innovation of the European Union under the grant agreement No 654465.